AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von 

PRINOMED

Inh. Markus Prinz

Sonnenweg 3

51688 Wipperfürth

 

§ 1 Geltungsbereich / Vertragsgegenstand 

Alle Angebote und Leistungen von PRINOMED erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese AGB gelten für alle Lehrveranstaltungen, die durch die PRINOMED bundesweit durchgeführt werden. Unsere AGB regeln das Rechtsverhältnis zwischen Auftraggeber bzw. Teilnehmer und PRINOMED und gelten sowohl gegenüber Privatpersonen als auch gegenüber Unternehmen, es sei denn in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen. 

§ 2 Teilnehmerkreis 

Die Schulungen von PRINOMED können von jedermann besucht werden. PRINOMED behält sich jedoch vor, die Teilnahme von persönlichen oder sachlichen Voraussetzungen abhängig zu machen. Sollte am Tag der Ausbildung ein Teilnehmer ohne Voranmeldung wegen erreichen der maximalen Teilnehmerzahl ausgeschlossen werden, erfolgt dies in vollem Recht des Ausbilders, auch wenn dem ausgeschlossenen Teilnehmer hierdurch Kosten entstanden sind. Diese werden durch PRINOMED nicht ersetzt. 

§ 3 Anmeldung 

Die verbindliche Anmeldung zu Schulungen von PRINOMED, kann über die PRINOMED Homepage, per Email, telefonisch oder schriftlich erfolgen. Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs. Mit der Anmeldung erkennen Sie die AGB von PRINOMED an. Die AGB von PRINOMED werden mit jeder Anmeldebestätigung als Anhang versendet. Grundsätzlich wird jede Anmeldung schriftlich oder per Email rückbestätigt, nur in diesem Fall ist eine Anmeldung erfolgt. 

§ 4 Widerrufsrecht für Verbraucher nach § 13 BGB 

Bei Anmeldung über die Homepage von PRINOMED steht dem Angemeldeten unabhängig von seinem Kündigungs- und Rücktrittsrecht ein zweiwöchiges gesetzliches Widerrufsrecht ohne Angaben von Gründen zu. Der Widerruf muss zwingend schriftlich oder per E-Mail erfolgen. In diesen Fall werden eventuell bereits geleistete Zahlungen rückerstattet. Das 14-tägige Widerrufsrecht erlischt mit ausdrücklicher Zustimmung des Angemeldeten, wenn die gebuchte Veranstaltung bereits in der Frist des Widerrufsrechts begonnen wird. 

Die Nichtinanspruchnahme einzelner Unterrichtseinheiten berechtigt nicht zur Minderung der Seminargebühr.

§ 5 Schulungsgebühren 

Die aktuellen Schulungsgebühren entnehmen Sie der PRINOMED Homepage oder anderer schriftlicher Aushänge. Für individuelle Gruppenangebote wenden sie sich an unsere Mitarbeiter. 

§ 6 Zahlungsbedingungen 

Privatteilnehmer entrichten die Seminargebühr vor der Veranstaltung bar beim Ausbilder oder im Vorfeld per Paypal. Falls die Abrechnung mit dem für Ihren Betrieb zuständigen Unfallversicherungsträger erfolgen soll, ist zwingend erforderlich, dass die Abrechnungsunterlagen (in Papierform und im Original) am Veranstaltungstag abrechnungsfähig vorliegen. Sollte diese aus übrigen Gründen nicht am Tage der Ausbildung vorliegen, besteht die Möglichkeit, diese im Original per Post an die Geschäftsadresse zu senden. Faxe, Faxkopien, Kopien oder e-Mail Anhänge können nicht akzeptiert werden. Für geschlossene Inhouse Seminare erfolgt die Bezahlung per Rechnung. Seminargebühren teilen wir Ihnen auf Anfrage mit

Rechnungen sind zahlbar 14 Tage nach Erhalt und ohne Abzug. Kommt der Auftraggeber bzw. Teilnehmer in Verzug, können wir einen Auslagenersatz sowie Verzugszinsen gemäß BGB § 286 verlangen. 

§ 7 Durchführung von Veranstaltungen 

PRINOMED bietet im wesentlichen zwei Schulungsformen an: 
1. Schulungen in Räumen unserer Kooperationspartner.
2. Inhouse-Veranstaltungen vor Ort beim Kunden Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen pro Veranstaltung begrenzt, wenn nicht anders vereinbart. Eine abweichende Vereinbarung bedarf der Schriftform. 

§ 8 Rücktritt des Veranstalters 

PRINOMED behält sich vor, aus wichtigem Grund, Veranstaltungen auch kurzfristig zu stornieren. Ein wichtiger Grund wäre beispielsweise eine Erkrankung des Trainers. Eventuell bereits geleistete Kursgebühren werden in diesem Fall vollständig zurückerstattet. Weitere Schadensersatzansprüche gegenüber PRINOMED werden ausgeschlossen. 

§ 9 Stornierung seitens des Auftraggebers bzw. Teilnehmers 

  1. in offenen Veranstaltungen von PRINOMED:

Eine Stornierung der Teilnahme kann persönlich, telefonisch, per Email oder schriftlich erfolgen. Bei persönlichen oder telefonischen Absagen ist es zwingend erforderlich, dass eine schriftliche oder Email Rückbestätigung der Stornierung durch PRINOMED erfolgt. Bei Stornierungen bis 2 Tage vor Schulungsbeginn fallen keine Stornokosten an. Bei Stornierungen ab 2 Tage vor Schulungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei Fernbleiben, werden 100% der ausgewiesenen Teilnahmegebühr fällig. Es wird auf eine Stornogebühr verzichtet, wenn ein Ersatzteilnehmer an der Schulung teilnimmt. Die Forderung der Stornogebühr richtet sich immer an den Auftraggeber bzw. den Schulungsteilnehmer. 
2) von Inhouse-Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Auftraggebers
Eine Stornierung der Veranstaltung kann persönlich, telefonisch, per Email oder schriftlich erfolgen. Bei persönlichen oder telefonischen Absagen ist es zwingend erforderlich, dass eine schriftliche oder Email Rückbestätigung der Stornierung durch  PRINOMED erfolgt. Bei Stornierungen bis 2 Tage vor Schulungsbeginn fallen keine Stornokosten an. Bei Stornierungen ab 2 Tage vor Schulungsbeginn werden 25 % der Schulungsgebühr fällig. Bei Stornierungen am Schulungstag, werden 50 % der ausgewiesen Schulungsgebühr fällig. Die Stornokosten setzen sich zusammen aus der vereinbarten Teilnehmergebühr und der vereinbarten Mindestteilnehmerzahl. Wurde eine Pauschale vereinbart, so wird identisch verfahren. Die Forderung der Stornogebühr richtet sich immer an den Auftraggeber. 

§ 10 Teilnahmebescheinigungen 

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung. In einem Zeitraum von 3 Jahren rückwirkend ab dem Schulungsdatum hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eine Ersatzbescheinigung zu erhalten. Jede Anforderung wird mit einer Verwaltungspauschale von 10,00 EUR berechnet. 

§ 11 Haftung/Schadensersatz 

PRINOMED haftet in Fällen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für die einfache Fahrlässigkeit besteht eine Haftung ausschließlich für Ansprüche wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Derselbe Haftungsmaßstab gilt auch für Erfüllungsgehilfen von PRINOMED. Eine Haftung für Besitz der Teilnehmer wird ausgeschlossen. 

§ 12 Rechtswahl / Gerichtsstand 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei allen Verträgen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht in Wipperfürth. 

§ 13 Datenschutz 

Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Teilnehmerdaten durch PRIONMED erfolgt gemäß § 33 Bundesdatenschutzgesetz (siehe unter: dsgvo-gesetz.de/bdsg-neu/33-bdsg-neu/). Durch die Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit der elektronischen Datenverarbeitung der personenbezogenen Daten einverstanden, ebenso mit einer Vorlage zur Prüfung durch die berufsgenossenschafliche Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe bei BG Teilnehmern.

§ 14 Informationen zur Online-Streitbeilegung 

PRINOMED nimmt nicht an einem Streitbeteiligungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Die Online-Streitbeilegungsplattform, „OS-Plattform“ genannt, gilt als Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer, welche aus online geschlossenen Rechtsgeschäften erwachsene Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten (siehe unter: ec.europa.eu/consumers/odr/). 

§ 15 Salvatorische Klausel 

Im Falle der Rechtsunwirksamkeit einzelner Passagen dieser AGB, behalten alle übrigen Klauseln ihre Gültigkeit.